Winterfit statt Winterstarre

Natürlich haben die meisten Menschen im Winter weniger Lust auf Bewegung und einen geminderten Antrieb, nach draußen zu gehen, als im Sommer. Der Grund dafür ist einfach zu erraten: Die mangelnde Sonnenstrahlung und damit vermindertes Licht, denn in den Wintermonaten ist es zumeist tagsüber wesentlich dunkler als im Sommer. Deswegen heißt das Zauberwort: „Selbstmotivation„.

Im Sommer gibt es wesentlich mehr tägliche Sonnenstunden, die Temperaturen sind höher und der Mensch hat mehr Motivation, sich an der frischen Luft zu bewegen als im kalten Winter, wenn es trist und grau ist. Aber der Winter hat auch seine positiven Seiten. Selten ist die Luft so klar und frisch wie in der Zeit zwischen Dezember und März.

Einige Methoden können helfen, diesem grauen Alltag zu entfliehen, und sich selbst zu motivieren, sich in die freie Natur zu begeben, um sportlich aktiv zu sein. Sportliche Aktivitäten beleben nicht nur den Organismus, sondern helfen auch, fit zu bleiben und sich vor depressiven Gedanken zu schützen.

Eine Planung hilft dabei, sich täglich trotz Minustemperaturen nach draußen zu begeben. Machen Sie sich einen Wochenplan, den Sie konsequent einhalten. Hier werden Sie schnell merken, wie gut es tut, der Kälte zu trotzen, und entweder regelmäßig spazieren zu gehen oder zu walken, oder anderen sportlichen Aktivitäten nachzugehen. Eine gute Gelegenheit für Bewegung im Winter ist der Wintersport. Die meisten Menschen nutzen Ihren Winterurlaub, um in die Berge zu fahren und Ski, Snowboard oder Schlitten zu fahren. Wenn man diese Sportarten nur mal ab und zu betreibt, ist es ein teures Vergnügen, sich die komplette Ski- oder Snowboardausrüstung zu kaufen. Besser ist es, wenn es vor Ort Anbieter gibt, bei denen man seine Skier oder sein Snowboard mieten kann.

Im Winter in Bewegung bleiben

Quelle: corbis.com

Werden die Tage etwas länger, und das Frühjahr naht, so werden Sie sicherlich merken, dass es Ihnen leichter fällt, öfter nach draußen zu gehen, auch wenn es kalt ist. Doch wunderschöne Sonnenaufgänge und eine klare, reine Luft helfen der Selbstmotivation auf die Sprünge. Nicht selten erwachen so neue Lebensgeister, der Kreislauf und Organismus kommt in Schwung, und man freut sich auf die kommenden Sommermonate.

Schreibe einen Kommentar


3 + = 11