Treue Gefährten – das eigene Pferd oder Reitbeteiligung auf Zeit?

Viele Kinder und Erwachsene lieben Pferde. Die gutmütigen Tiere sind nicht nur treue Seelen, sondern auch der perfekte Begleiter für viele Freizeitstunden. Da der Kauf von Pferden nicht gerade günstig ist, ziehen es viele mittlerweile in Erwägung eine Reitbeteiligung in Anspruch zu nehmen. Viele Pferdebesitzer haben aufgrund ihres Berufes kaum Zeit sich um das eigene Pferd zu kümmern, sodass sie es in Pflege geben.

7006814353_e15fd458dd_c

Bildquelle: Echo Valley Ranch / flickr.com

Reitbeteiligung als Alternative zum Pferdekauf

Wenn man das Gefühl hat, den Anforderungen für ein eigenes Pferd noch nicht gerecht zu sein, dann lohnt es sich zunächst auf eine Reitbeteiligung zurückzugreifen. Während der Pflege beteiligt man sich sowohl finanziell als auch hinsichtlich der Pflege bei einem anderen Pferdebesitzer in der Nähe und erwirbt im Gegenzug das Recht, regelmäßig mit dem Pferd auszureiten. Während der Pflegezeit kann man wichtige Erfahrungen sammeln sowie den Umgang mit Pferden lernen. Eine gute Reiterfahrung ist meistens Voraussetzung für jede Reitbeteiligung. Wenn man noch nicht so gut ausgebildet ist, kann man vorab Reitunterricht nehmen.

Die richtige Unterkunft: Offenstall, Reitanlage oder Pferdestall

Wenn man sich dazu entschieden hat ein Pferd in Pflege zu nehmen oder sich ein eigenes Tier kaufen will, stellt sich die Frage, welche Unterkunft es haben soll. In den meisten Fällen werden Pferde in Pferdeställen, Offenställen oder Reitanlagen untergestellt. Dort kann man beispielsweise eine Pferdebox mieten, falls man keinen eigenen Stall besitzt. Die Anbieter von Pferdeboxen unterscheiden sich allerdings stark im Leistungsumfang.

Im Vorfeld sollte man sich gut darüber informieren, inwiefern die Ernährung des Pferdes abgedeckt ist. Relevant ist außerdem die Ausstattung vor Ort. Idealerweise sind bei der Unterkunft Weiden im Sommer als auch im Winter, genügend Reitplätze, eine Reithalle und ausreichend Laufbänder vorhanden. Um das Pferd zum gemieteten Stallplatz zu bringen, muss nicht gleich ein teurer Pferdeanhänger gekauft werden. Für den einmaligen Transport kann man einen Pferdeanhänger leihen.

Schreibe einen Kommentar


− 4 = 0