„Wiesnwertes“ zum Oktoberfest

  • Von Thomas
  • 22. September 2014
  • Kommentare deaktiviert für „Wiesnwertes“ zum Oktoberfest

Holt die Dirndl und Lederhosen aus dem Schrank! Seit Samstag den 20. September 2014 heißt es wieder Servus. Dieses Jahr feiern wir bereits das 181. Oktoberfest in München. Doch das größte Volksfest der Welt wird alles andere als langweilig. Das Oktoberfest ist immer noch jung, modern, angesagt und beliebt wie eh und je. Jährlich besuchen fast 7 Millionen Menschen das Oktoberfest und es fließen durchschnittlich 6 Millionen Liter Bier. Um Punkt 12 Uhr hat der Oberbürgermeister das erste Bierfass angestochen. Mit dem Anstich und dem Ruf „O’zapft is!“ („Es ist angezapft“!) war das Oktoberfest offiziell eröffnet.

DSCN5573

Photo credit: JasonParls / Flickr / CC BY 2.0

Dos & Don’ts für’s Oktoberfest

Dos:

– „A Maß“ bestellen und nicht ein Bier!

– Im Dirndl auflaufen, denn Tradition ist Trend!

– Das ganze Programm mitmachen und mal wieder Kind sein: Zuckerwatte essen und Kettenkarussell fahren!

Don’ts:

– Ankündigen, man geht auf das Oktoberfest. Richtig heißt es: „ I geh auf’d Wiesn!“

– Dirndlschürze links binden, wenn man eigentlich vergeben ist (heißt nämlich: Ich bin noch zu haben).

– Komatrinken. Nur so viel trinken, dass ihr es auch nach Hause schafft!

Kuriose Wiesn-Fakten

– Von den Münchner Brauereien wird speziell für das Münchner Oktoberfest ein eigenes Bier mit mehr Stammwürze und auch mehr Alkoholgehalt gebraut.

– Für das Befüllen eines Maßkruges brauchen geübte Kellner im Durchschnitt nur 1,5 Sekunden.

– Kuriose Fundgegenstände im Wiesenfundbüro: Ein Wickingerhelm, eine lebendige, 8 cm große Blattheuschrecke, ein Rollator, ein Mops, ein Kaninchen, eine Lederpeitsche, ein Hörgerät und ein Gebiss.

– Der stärkste Anstieg des Bierpreises, wurde bedingt durch die deutsche Inflation, zwischen 1920 und 1922 verzeichnet: von 2 auf 50 Reichsmark.

Das Oktoberfest und der Kater danach

Richtig viele Besucher, richtig viel Bier. Im letzten Jahr sind rund 6,7 Millionen Liter Bier durch die vielen durstigen Kehlen der Oktoberfestbesucher geflossen. Damit dieses Jahr die Party nicht zum leiden wird, nachfolgend die besten Tipps gegen den Kater.

– Bevor es richtig zur Sache geht, ist es ratsam erst mal richtig was zu essen. Fett verzögert die Aufnahme von Alkohol ins Blut und Salz wirkt dem harntreibenden Effekt von Alkohol entgegen.

– Süße und kohlensäurehaltige Getränke sollten gemieden werden, denn diese Drinks fördern die Alkoholaufnahme im Blut.

– Zwischendurch Wasser trinken, denn Alkohol entzieht unserem Körper Wasser. Stilles Wasser ist besser verträglich.

– Es ist ratsam zwischendurch Knabbereien, wie z.B. Wiesn-Brezen zu essen, da diese die Alkoholaufnahme ins Blut erschweren und gleichzeitig wichtige Mineralien zurück geben.

– Eine Tüte gebrannte Mandeln versüßt den Heimweg und vor dem Schlafen gehen sollte man dann viel stilles Wasser trinken. Damit füllt man seinen Wasser-und Mineralstoffhaushalt wieder auf.

Kommentare sind deaktiviert.