Freiluftkino oder Indoor-Kino: Die Qual der Wahl

  • Von Thomas
  • 9. September 2014
  • Kommentare deaktiviert für Freiluftkino oder Indoor-Kino: Die Qual der Wahl

Im Moment ist wieder Freiluftkino-Saison und vielleicht ist in Eurer Nähe ja auch eins dabei. An einem warmen Spätsommerabend lohnt es sich ein Freiluftkino zu besuchen. Ein Freiluftkino ist nicht nur eine nette Alternative zu stickigen Kinosälen, sondern teilweise auch richtig romantisch. Wenn das Wetter dann doch nicht mitspielt, kann man es sich auch in einem Indoor-Kino gemütlich machen. Wer mal wieder einen entspannten Abend verbringen möchte, für den ist ein Kinobesuch genau das Richtige.

11074597145_a056d7ed15_k

Photo credit: herr.g / Flickr / CC BY-ND 2.0

Jedem das Seine – Vorteile und Nachteile von Freiluft- und Indoor-Kinos

Wetter

Ein Freiluftkino ist wetterabhängig. Bei einem Gewitter findet die Vorstellung also nicht statt und wenn sie trotzdem stattfindet, ist es nicht besonders gemütlich. Bei einem Indoor-Kino hat man dieses Problem nicht. Dort kann man bei jedem Wetter hingehen, auch wenn es hagelt oder schneit. In Kinosälen ist die Luft manchmal stickig. Im Freiluftkino hingegen hat man immer frische Luft.

Verpflegung

Im Kino wartet eine breite Auswahl an Essen und Getränken auf einen. Es gibt alle Arten von Knabbereien von Popcorn, Eis, Chips bis zu verschiedenen Nüssen. In Freiluftkinos hat man nicht so eine große Auswahl, aber dafür darf man in manchen Freiluftkinos selbst etwas zu Essen mitbringen.

Sound

Der Sound in einem Indoor-Kino ist wesentlich besser, als in einem Freiluftkino. Der Ton bleibt im Kinosaal und hört sich dadurch besser an. Im Freiluftkino können außerdem Nebengeräusche wie z.B. Flugzeuge stören.

Ambiente

Bei einem Freiluftkino hat man ein schöneres Ambiente, als in einem Indoor-Kino. Die meisten Open-Air Kinos befinden sich in der Nähe von Flüssen oder einzigartigen Plätzen, so dass man gleichzeitig eine richtig schöne Aussicht genießen kann. Manche Indoor-Kinos bieten hingegen eine wunderschöne Einrichtung und Architektur aus vergangenen Jahrzehnten.

Die schönsten Freiluftkinos in Deutschland

Hamburg: Rathausmarkt, Kurzfilmprogramm vor historischem Rathaus
Dresden: Freiluft am Elbufer, traumhafte Stimmung, größte mobile Leinwand der Welt
Düsseldorf: Rheinterrasse mit Blick auf den Fluss mit beleuchteter Skyline
München: Einmalige Atmosphäre auf dem Königsplatz mit schöner Sitz- und Liegewiese
Berlin: Das Freiluftkino INSEL im schönen Garten Cassiopeia, kostenloser Deckenverleih.

Die ausgefallensten Kinos in Deutschland

Die Lichtburg (Essen)

Der Filmpalast in Essen kann auf eine 80 jährige Geschichte zurückblicken und besitzt Kinosäle im Retro-Look. Doch auch technisch ist das Kino auf dem neusten Stand. In den Kinosälen werden nicht nur Filme gezeigt, sondern auch Theaterstücke aufgeführt.

Das Broadway (Landstuhl)

Das Broadway in Landstuhl ist ein kleines Kino mit 6 Kinosälen. Aber es hat ein besonderes Ambiente durch das liebevoll gestaltete Kino-Foyer, das mit seiner Piano-Bar für eine gemütliche Atmosphäre sorgt.

Das Cinedom (Köln)

Im Cinedom in Köln wird Modernität großgeschrieben. Der große Glaskomplex erinnert mehr an ein großes Einkaufszentrum, als an ein Kino. Die Kinosäle sind mit bis zu 40 Lautsprechern ausgestattet, die für einen perfekten Sound sorgen.

Das ganz private Kino

Wer lieber gemütlich zuhause bleibt, kann sich auch einfach ein Heimkino bauen. Wer also lieber ein Privatkino haben möchte, kann sich Beamer, Fernseher, Leinwand, Blu-ray Player, Popcornmaschine und auch Filme einfach mieten. Dann kann man noch ein paar Freunde einladen und drinnen oder draußen Filme gucken und zusammen dem Abend genießen. Individueller geht’s nicht man kann den Film selbst auswählen und den Film auch zwischen durch mal stoppen, im Kino geht das nicht so einfach.

Kommentare sind deaktiviert.