Die 5 beliebtesten Cocktails in diesem Sommer

Kaum blinzeln die ersten Sonnenstrahlen zwischen den grauen Wolken hervor, schon werden die Liegestühle und Bierbänke rausgeholt und die Strandbars und Eiscafés eröffnet. Was wäre ein warmer Sommertag ohne einen kühlen Erfrischungscocktail! Was ihr für unsere fünf beliebtesten Cocktails braucht und wie ihr diese am schnellsten zubereitet erfahrt ihr hier.

Cocktails_mit_Schirmchen

Photo credit: Alpha du centaure / Flickr / CC-BY-SA-2.0

Mojito

Der Mojito kommt ursprünglich aus Cuba und ist wohl einer der beliebtesten Longdrink-Cocktails der auf einer Cocktailkarte stehen kann. Für den erfrischenden Geschmack braucht ihr:

• 5cl Rum (weiß)
• 8cl Soda
• 1 Limette
• Minzzweige
• 2 TL Rohrzucker

Caipirinha

Der Caipirinha, auch gern „Caipi“ genannt, ist dem Mojito im Geschmack recht ähnlich und vor allem etwas für Leute, die nicht so auf süße Getränke stehen. Die kleinen Unterschiede bestehen im Folgenden:

• 4 BL Rohrzucker (weiß)
• 2 cl Lime Juice
• 1 Limette
• 6 cl Cachaca

Sex on the Beach

2395782868_61d99dab95_z

Photo credit: benjamin.nussbaum / Foter / CC BY 2.0

Für die fruchtigen Genießer unter uns ist ein kühler Sex on the Beach wohl genau das Richtige.

• 8 cl Orangensaft
• 8cl Cranberrysaft
• 2 cl Pfirsichlikör
• 4 cl Wodka

Pina Colada

Ein cremiger Kokosgenuss unter den Cocktails ist der Pina Colada bestehend aus:

• 1 cl Sahne
• 6 l Rum aus Jamaika
• 4 cl Cream of Coconut
• 12 cl Ananassaft

Long Island Iced Tea

Der Long Island Iced Tea ist einer der stärksten Cocktails, die man auf einer Cocktailkarte so finden kann. Durch die vielen verschiedenen Sorten Alkohol ist dieser Longdrink-Cocktail zwar sehr erfrischend, jedoch hat er auch ordentlich Umdrehungen, die an einem warmen Tag schnell zu Kopf steigen können.

• 2 cl Rum
• 2 cl Gin
• 2 cl Wodka
• 2 cl Tequila Silver
• 2 cl Cointreau
• 2 cl Orangensaft
• 3 cl Zitronensaft

liquor-264470_640

Photo credit: kbatx / pixaby / CC0 1.0

Die wichtigsten Zubehörteile für einen perfekten Cocktail sind natürlich die Spirituosen, die Mischgetränke und das Zubereitungsequipment. Zur Ausstattung gehören der Shaker, der Messbecher, der Barlöffel, das Barsieb, das Barmesser und der Ice-Crusher. Damit kann einfach nichts mehr schief gehen!

Wer von diesen kurzen Anleitungen noch keinen großen Eindruck bekommen hat, kann einen Cocktailkurs besuchen. In einem solchen Kurs lernt jeder, wie man beliebige Cocktails zubereitet und welche Grundsatzregeln zum mixen eines Cocktails gelten.
Und wenn der Cocktailkurs erfolgreich absolviert wurde, kann einer Gartenparty nichts mehr im Wege stehen. Mit einer gemieteten Cocktailbar und den erlernten Mixkünsten wird der Abend mit Sicherheit ein voller Erfolg.

Schreibe einen Kommentar


4 − 2 =