Der Herbst ist da – Zeit, es sich mit einem guten Buch gemütlich zu machen

  • Von Thomas
  • 20. Oktober 2014
  • Kommentare deaktiviert für Der Herbst ist da – Zeit, es sich mit einem guten Buch gemütlich zu machen

Gerade in der dunklen Jahreszeit macht man es sich gern zu Hause bequem. Durch trübes Wetter und nachlassenden Sonnenschein ist der menschliche Organismus von Natur aus nicht in Bestform und muss somit anderweitig auf Vordermann gebracht werden. Unser Tipp: Mit Wolldecke und einem spannenden Buch aufs Sofa lümmeln! Es gibt doch nichts Schöneres, als nach einem stressigen Tag bei der Arbeit nach Hause zu kommen und es sich dann mit heißem Tee und Buch gemütlich zu machen.

10581458425_9927aea723_z

Photo credit: Olli / Flickr / CC BY-ND 2.0

Buchtipps für dunkler werdende Abende

Ein gutes Buch entführt euch in eine andere Welt und lässt euch eine gewisse Zeit dem Alltag entfliehen. Was für Bücher stehen jetzt druckfrisch im Regal und welche Neuerscheinungen sind wirklich lesenswert? Für die Leseratten unter euch haben wir ein paar spannende Buchtipps!

Gone Girl – Das perfekte Opfer

Das Buch ist ein Megaseller aus den USA und ist nun auch als Taschenbuch in Deutschland erhältlich. Es handelt von einer Frau, die spurlos verschwindet und deren Ehemann schnell zum Hauptverdächtigen wird. Die Hauptfiguren Nick und Amy führen eine glückliche Ehe – davon ist Nick zumindest überzeugt. An ihrem fünften Hochzeitstag verschwindet Amy plötzlich spurlos. Schnell gerät Nick in den Fokus der Ermittlungen. Die ihm zu Anfang entgegengebrachte Sympathie von der Öffentlichkeit wandelt sich zu Hass auf einen Mörder.

Traumsammler

Traumsammler ist der Nr.1 Spiegel-Bestseller. Der Autor Khaled Hosseini erzählt in dem Roman eine bewegende Geschichte zweier Geschwister aus einem kleinen afghanischen Dorf. Der Vater der beiden schickt Pari und Abdullah auf einen Fußmarsch quer durch die Wüste nach Kabul. Am Ende der Reise werden die beiden Geschwister voneinander getrennt, wodurch sie in völlig unterschiedlichen Verhältnissen und sogar anderen Teilen der Welt aufwachsen.

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Das Buch erzählt die Liebesgeschichte zweier schwerkranker Jugendlicher. Hazel ist sechzehn und mit dreizehn erfuhr sie, dass sie Schilddrüsenkrebs hat. Sie wird von Ihren Eltern zu einer Selbsthilfegruppe für Krebspatienten geschickt und lernt dort Augustus kennen. Augustus hat durch Knochenkrebs ein Bein verloren. Aber er ist anders, er geht offen mit seiner Krankheit um. Hazel und Augustus sehen Filme, hören Musik, diskutieren und verlieben sich ineinander trotz ihrer Handicaps.

Einen Film schauen – die Alternative zum Buch

Wer lieber einen Film guckt, anstatt ein Buch zu lesen, kann sich einen Beamer, Leinwand und auch spannende Filme einfach mieten. Dann kann man noch ein paar Freunde einladen und zusammen den Abend genießen.

Kommentare sind deaktiviert.